Steinfliesen reinigen

Steinfliesen können aus verschiedenen Materialien bestehen. Wie man Naturstein, wie z.B. Marmor oder Sandstein am besten reinigt und pflegt, kann man hier unter den entsprechenden Stichwörtern finden.

Viele haben „normale“ Steinfliesen, sei es auf dem Balkon, oder wie bei mir zuhause, im Hausflur. Diese sind zum Glück recht pflegeleicht.

Man sollte die Böden regelmäßig fegen, denn kleine Steinchen etc. die an den Schuhen von draußen hereingetragen werden, können langfristig kleinste Kratzer verursachen, in denen sich dann Schmutz ansammelt, was die Reinigung etwas umfangreicher werden lässt.

Gerade jetzt im Winter – wie man auf dem Foto sehen kann – leiden die Fliesen sehr unter dem Einsatz von Streusalz. Hässliche weiße Flecken sind das Ergebnis.
Aber keine Sorge: normales Wischen macht den Salzflecken schnell den Garaus.

Womit wischt man Steinfliesen am besten?

Danke an elvis santana (freeimages.com)

Danke an elvis santana (freeimages.com)

bekommen. Hierbei sollte man beachten, daß sich dabei auf den Steinfliesen ein „Film“ bildet, der auch notwendig und sinnvoll ist, jedoch nicht so dick werden sollte, das dieser selber den Schmutz anzieht. Gerade bei Kernseife ist schnell eine „Überfettung“ erreicht, die später wieder mit einem Wachslöser entfernt werden muß. Also besser sparsam dosieren!

Hier weitere Hausmittel:

Man gibt auf einen Liter Wasser einen Viertelliter Essig und wischt damit den Boden. Gerade, wenn im Bad Steinfliesen liegen, ist die Mischung optimal, denn sie wirkt besonders gut gegen Kalkflecken, aber auch gegen die oben erwähnten Streusalzreste.

Wer Salmiak im Haus hat, kann auch diesen verwenden: einige Spritzer ins Wischwasser geben.

Steinfliesen haben Fugen und wie so oft sind diese besonders reinigungsintensiv. Hat sich dort Schmutz niedergelassen, kann man diesem mit etwas Schmirgelpapier, oder in leichteren Fällen mit einem Radiergummi zu Leibe rücken.

Was auch gut funktioniert, besonders bei sehr hartnäckigen Flecken:
Ein Esslöffel Chlorbleiche auf einen halben Liter Wasser geben und den Fleck damit behandeln. Dieses für die Umwelt sehr scharfe Geschütz sollte aber wirklich nur bei sehr sehr extremen Flecken angewendet werden!

Etwas schonender, wenn auch sehr speziell: Flecken mit Wasserstoffperoxydlösung (3%ig) besprühen. Die Lösung bekommt man im Baumarkt. Man muß sie noch etwas verdünnen. H2O2 ist sozusagen das ökologischste Mittel. Der sich verflüchtigende Sauerstoff beseitigt sämtliche Flecken und Schmutzreste. Dieser Vorgang dauert an frischer Luft nur wenige Minuten, dann ist dort nur noch Wasser.


Hat man z.B. im Gartenbereich nicht polierte Steinfliesen, kann man wahre Wunder mit einem Kärcher Hochdruckreiniger erzielen. Diese
Geräte kann man sich auch in gut sortierten Baumärkten ausleihen.

Aber Achtung: Nicht auf polierten Fliesen einsetzen. Der hohe Druck dringt auch in die kleinste Mikrospalte des Natursteins und zerstört die glattpolierte Oberfläche.

Steinfliesen reinigen: na jaokgutsehr gutsuper 1,00 von 5 Punkten, basieren auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Danke für's Teilen

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email

Schreib einen Kommentar

Previous post:

Next post: