Hygiene in der Küche – mehr als nur feuchtes Abwischen

In der Küche werden leckere Gerichte gezaubert, die der ganzen Familie schmecken sollen. Daher ist der Umgang mit Lebensmitteln in diesem Bereich unabdingbar. Vor allem wenn kleine Kinder in Ihrem Haushalt leben, werden Sie darauf achten, dass die Lebensmittel auf einer sauberen Unterlage zubereitet werden. Küchenoberflächen, Böden und Geräte sollten daher in regelmäßigen Abständen desinfiziert werden. Doch anders, als in anderen Hausbereichen, muss das Desinfektionsmittel absolut verträglich für den Menschen sein. Schließlich kommt es immer wieder mit Lebensmitteln in Kontakt, die schließlich verspeist werden.

Ebenso kommen Mittel zum Desinfizieren nicht nur im Privatbereich zum Einsatz. Bevorzugt in Großküchen, Restaurants und der Gastronomie gelten strenge Regeln, die das Säubern, Reinigen und Desinfizieren genaustens definieren.

Flächiges Desinfizieren – Worauf Sie bei Küchenreinigern achten sollten

Photo by @charlesdeluvio on Unsplash

Photo by @charlesdeluvio on Unsplash

Ob im privaten oder geschäftlichen Bereich: Eine große Fläche zum Verarbeiten der Lebensmittel ist ein absolutes Muss, um Gerichte optimal herrichten zu können. Die Flächen kommen mit allerlei Lebensmitteln in Kontakt. Vom Gemüse bis hin zum Fleisch werden von allen Lebensmitteln Rückstände hinterlassen. Besonders bei der Verarbeitung von Fleisch muss auf ein hohes Maß an Hygiene geachtet werden. Sobald der Verarbeitungsprozess abgeschlossen ist, sollten Sie mit einem Flächendesinfektionsmittel alle Viren, Keime und Erreger abtöten. Dies verhindert die Gefahr der Salmonellenbildung, die nicht nur für ein Kind besonders schwer Ausmaße annehmen kann.

Zur einfachen, schnellen Anwendung sollten Sie auf einen gebrauchsfertigen Reiniger oder Desinfektionsmittel achten. Vorheriges genaues Zusammenmischen kann viel Zeit in Anspruch nehmen und zum Teil vergessen werden. Daher ist ein Produkt, welches sich sofort aufsprühen lässt, optimal. Zudem sollte es durch eine schnelle Einwirk- und Trocknungszeit glänzen. Im besten Fall hinterlässt es keine Rückstände, sodass keinerlei Nachbearbeitung oder Säuberung der Oberfläche mehr notwendig ist.

Die Hände gründlich reinigen

Neben Oberflächen und Utensilien müssen auch Ihre Hände vor jeder Verarbeitung von Lebensmitteln gereinigt werden. Händedesinfektionsmittel sind besonders hautverträglich und hinterlassen keine Irritationen. Zudem töten sie einen Großteil der auf Ihrer Haut vorhandenen Viren, Erreger und Keime ab, sodass der Umgang mit Lebensmitteln immer hygienisch verlaufen kann. Die meisten Produkte bestehen aus einer Alkoholbasis. Sollten Sie hiergegen eine Allergie oder Unverträglichkeit haben, gilt dies vor dem Kauf eines Handdesinfektionsmittels zu beachten.

Mit der Zeit beklagen viele Nutzer von einfachen Desinfektionsmitteln, dass sich die Haut porös anfühlt, ihren natürlichen Fettfilm verliert und leicht reißt. Dies hängt an der Eigenschaft des Alkohols, der Haut ungehindert Feuchtigkeit zu entziehen. Sollten Sie täglichen Kontakt mit dem Mittel in Betracht ziehen, empfehlen sich Produkte, welche über rückfettende Eigenschaften verfügen.

Danke für's Teilen

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email

Previous post: