Hausfassade reinigen – Eigenhändig oder vom Fachmann

Regen, Sonne, Wind und Temperaturschwankungen sind einige der Faktor, die Hausfassaden über die Jahre einiges abverlangen. Selbst hochwertige Fassadenfarbe kann der Witterung nicht ewig standhalten. Unschöne Moosablagerungen und anderweitige Verschmutzungen sind das Ergebnis, sollte die Fassade nicht regelmäßig gereinigt werden. Mit einem Hochdruckreiniger lässt sich die Hauswand eigenhändig säubern. Wie das geht und welche schonendere Alternative es gibt, wird in diesem Beitrag erklärt. Sollten dafür die nötige Zeit oder die handwerklichen Fähigkeiten fehlen, helfen professionelle Reinigungsunternehmen bei dem Vorhaben.

Fassadenschäden vorbeugen

homes-499757_640Moosbefall und weitere Schmutzansammlungen werden von einigen minderwertigen Fassadenfarben zusätzlich begünstigt. Daher ist es sinnvoll und empfehlenswert bereits bei der Auswahl der Farbe großen Wert auf vorbeugende Eigenschaften des Materials zu legen. Die Oberfläche sollte so geschaffen sein, dass Verschmutzungen nur schwer Haftung finden. Umwelteinflüsse und Feuchtigkeit sollten der Fassade nur wenig anhaben können. Silikon und Harz dienen in Form von Bestandteilen derartiger Farben als Versiegelung. Besonders effektiv sind Farben mit dem sogenannten Lotuseffekt. Feuchtigkeit perlt daran einfach ab, sodass die Oberfläche trocken bleibt und Schimmelbildung sowie Moos keine Chance haben. Beides benötigt zum Wachstum Feuchtigkeit. Auch die Reinigung gestaltet sich bei Fassaden mit Lotuseffekt bequemer, weil sich Ablagerungen leichter entfernen lassen.

Ein fachmännisches Beispiel – Clean Garant

Die Fassadenreinigung ist nicht nur enorm zeitaufwändig, sondern auch körperlich anstrengend. Viele Fassaden sind relativ hoch oder nur schlecht zugänglich. Eigentümer, die sich die Strapazen ersparen möchten, sollten sich nach regional verfügbaren Fachbetrieben umsehen. Allerdings ist die Wahl sorgfältig zu treffen. Denn nicht alle herkömmlichen Gebäudereinigungen können mit spezialisierter Fassadenreinigung und entsprechender Technik dienen. Die Spezialisierung ist dabei äußerst wichtig. Bei falsch oder nur unzureichend fachmännisch ausgeführten Reinigungsmaßnahmen kann die Fassade dauerhaft beschädigt werden, was mit immensen Kosten verbunden ist.

Ein professionelles Beispiel liefert die Dienstleistungsgruppe Clean Garant, die sich unter anderem auf Leistungen im Bereich Fassadenreinigung zum Schutz des Mauerwerkes spezialisiert hat und sich im sozialen Netzwerk XING vorstellt. Das Unternehmen mit Sitz in Berlin führt mehr als 40 Filialen in ganz Deutschland und besteht auf die kontinuierliche Weiterbildung der Belegschaft. Dadurch sind die Mitarbeiter im Umgang mit modernsten Geräten und Reinigungsmitteln geschult. Da Clean Garant auch alpine Abseil- und Sicherungstechniken verwendet, können auch schwerzugängliche Stellen, ohne Schäden an der Fassade zu verursachen, angesteuert werden. Daran ist zudem wissenswert: Beim Einsatz alpiner Technik wird das Aufstellen eines Gerüsts unnötig. Die Fachmänner arbeiten bei der Fassadenflächenreinigung mit Zugangstechniken wie Seilen sowie verschiedenen Sicherungen und kommen ohne Gerüstbau aus. Das schont nicht nur die Außenanlage, sondern gleichzeitig den Geldbeutel, weil die Gerüstnutzung hohe Summen verschlingt. Neben der Glas-, Metall- und Steinfassadenreinigung umfasst das Leistungsspektrum die Pflege von Sonnenschutzanlagen, Rollläden, Markisen und mehr. Auch Glas- und Rahmenflächen an Fassaden können direkt gereinigt werden, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Die eigenhändige Reinigung

texture-70907_640Um Kosten zu sparen, muss auf den Fachmann verzichtet und stattdessen zum Hochdruckreiniger gegriffen werden. Diese Geräte können zum einen beim Fachhandel gekauft oder in Baumärkten gegen eine Gebühr geliehen werden. Muss die Fassade häufiger gereinigt werden, lohnt sich die Investition in ein eigenes Gerät. Nachfolgend Tipps zum Vorgehen mit dem Hochdruckreiniger sowie zur Alternative:

  • Ein Hochdruckreiniger kann einen sehr starken Wasserdruck erzeugen. Falsch eingestellt, sind Schäden an der Fassade vorprogrammiert. Der Putz bröckelt als Folge dessen ab und teure sowie zeitaufwändige Ausbesserungsarbeiten sind notwendig. Daher: Den Wasserdruck zunächst möglichst auf geringste Stufe einstellen und an einer unauffälligen Stelle testen. Möglicherweise ist weniger Druck notwendig als gedacht, um den Schmutz zu lösen. Zu bedenken ist, dass Wasser Schmutz aufweicht. Besonders empfehlenswert ist die Reinigung daher nach Regentagen
  • Lässt sich Moos, Schimmel und Co. ohne Einsatz hohen Drucks nicht entfernen, sollte eher zu Bürstenaufsätzen gegriffen werden. Damit lässt sich das Wasser besser in die Verschmutzungen einarbeiten. Hoher Wasserdruck ist zu meiden.
  • Falls das Risiko von bröckelndem Putz nicht eingegangen werden soll, gibt es eine Alternative. Dazu zunächst zehn Liter Wasser aufkochen. In der Zwischenzeit werden etwas Wasser und 500 Gramm Speisestärke zu einer breiigen Mischung verrührt. Sobald das Kochwasser sprudelt, Wasch-Soda (kalziniert) und Kaliumpermanganat in den aufgeführten Verpackungshinweisen angegebenen Mengen hinzufügen. Sobald alles gleichmäßig verteilt ist die Speisestärke-Mischung dazu geben. Alles kurz aufkochen. Dieser Mix wird auf der Fassade gleichmäßig und nicht zu dick aufgetragen. Die Einwirkzeit beträgt mehrere Stunden. Anschließend muss das Ganze mit einem starken Strahl des Gartenschlauchs abgespült werden. Die besondere Mischung gewährleistet, dass sämtliche Verschmutzungen von der Oberfläche gelöst werden.
  • Informationen zu Soda und Kaliumpermanganat

    Soda hat reinigende, alkalische, neutralisierende und geruchsbindende Eigenschaften. Das kalzinierte Soda wurde von Kristallwasser befreit. In der Produktinformation der Firma Kreidezeit heißt es: „Soda (Natriumcarbonat) ist ein als altes Hausmittel bekanntes, vielseitig einsetzbares Salz, dass eigentlich in keinem Haushalt fehlen sollte.“ Kaliumpermanganat ist ebenfalls alkalisch. Weiterführende Informationen zu diesem Stoff können auf dem Interportal für Wasser und Abwasser nachgelesen werden


    Wer an der Fassade hoch hinaus will, der kann sich auch eine Arbeitsbühne mieten, denn sie sorgt für die nötige Sicherheit. Schutz und Algen müssen von der Fassade nun mal entfernt werden, es sieht nicht schön aus und kann auch die Fassade des Hauses dauerhaft schädigen.

    Handarbeit hilft

    In den meisten Fällen muss Hand angelegt werden, ein unschädliches und wirksames Fassadenreinigungsmittel gibt es leider nicht. Also ist Handarbeit gefragt, doch die Arbeiten finden in luftiger Höhe statt und Arbeitsbühnen sind hier ein sicheres Hilfsmittel. Die Fassadenreinigung mit Arbeitsbühnen kann durchaus mit der Hand ausgeführt werden, mit Bürsten und einem Schrubber können schon mal die schlimmsten Verunreinigungen entfernt werden. Hier muss natürlich die Fassade selbst berücksichtigt werden, Steine sind leichter zu reinigen, denn sie vertragen viel Druck. Schwieriger wird es schon, wenn die Oberfläche der Fassade aus Putz besteht. Eine Reinigung mit der Hand wird also so manche Vertiefung nicht erreichen. Eine Fassade aus Holz muss sowieso sehr vorsichtig gereinigt werden, aber mit Arbeitsbühnen ist man nahe an der Fassade und kann das Holz sehr vorsichtig bearbeiten. Nach der Reinigung sollte man nicht vergessen, dass ein neuer Holzschutz aufgetragen werden muss. Auch hier sind Arbeitsbühnen hilfreich.

    Arbeitsbühnen kaufen oder mieten?

    Es kommt natürlich ganz auf den Einsatz an, wer die Arbeitsbühnen wirklich oft benötigt, der sollte sich eines der vielen Modelle kaufen. Aber man sich nicht in Unkosten stürzen, denn Arbeitsbühnen kann man auch mieten. Vorher sind natürlich einige Fragen zu beantworten, damit auch das passende Modell zur Verfügung steht.
    Welche Höhe muss die Arbeitsbühne erreichen?
    Wie groß muss die Arbeitsbühne sein?
    Auf welchem Untergrund wird die Arbeitsbühne aufgestellt?
    Wer bedient die Arbeitsbühne?
    Diese Fragen sind wirklich wichtig, denn das passende Produkt muss schon ausgesucht werden. Die Preise variieren natürlich, je nach nach Größe und Ausstattung werden andere Preise fällig. Ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis sollte allerdings vorhanden sein. Weitere Infos zur Arbeitsbühnenvermietung findet ihr hier.

    Mit Arbeitsbühnen ist die Fassade relativ einfach zu reinigen, selbst geübte Handwerker benutzen dieses Gerät. Viele Firmen haben sich auf die Fassadenreinigung spezialisiert, wenn man aber diese Arbeit selbst ausführen möchte, sollte man sich auf jeden Fall eine Arbeitsbühne mieten. Immer mehr Häuser sind gut isoliert und somit kann die Wärme nicht nach außen dringen. Die Fassade bleibt also kühler als die Innenräume. Aber gerade dadurch wird das Algenwachstum gefördert. Selbst nach Regen trocknet die Haus-Fassade deutlich langsamer, als bei einem nicht-isolierten Haus. Viele Fassaden verfärben sich und werden unansehnlich. Die Haus-Fassade ist unbedingt zu reinigen, gerade an Putz sind die Verunreinigung und der Schmutz besonders deutlich zu sehen.

Danke für's Teilen

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email

Previous post:

Next post: