Bodenbeläge richtig behandeln

Fußböden, unabhängig davon um welchen Belag es sich handelt, werden täglich strapaziert. Sei es durch hereingebrachten Schmutz, durch verschütteten Saft oder durch Haustiere. Grundsätzlich sollte man aber bedenken, dass nicht jeder Bodenbelag jeden Schmutz gleichermaßen verträgt. Daher sollte man auch beim Reinigen einiges beachten, denn schon alleine das falsche Reinigen eines Bodens kann viel Schaden anrichten. Die folgenden Tipps zeigen auf, was man bei der Reinigung von Laminat, Teppich und Co. beachten sollte.

Kleine Schmutzpartikel mit einem Staubsauger beseitigen

Nicht immer kann man es vermeiden, dass Schmutz auf den Boden gelangt. Dabei verkratzt Laminat und Parkett besonders leicht. Daher sollte man bei diesen Böden Schmutz weitestgehend vermeiden. Besonders Sand, Steinchen und Straßenschmutz unter den Schuhen wirken ähnlich wie Schleifpapier. Um zu verhindern, dass der Dreck in die Wohnung gelangt, sind Schmutzfänger in Form von Sisal-, Gummi- oder Kokosmatten ideal. Wenn trotzdem mal ein paar Schmutzkörnchen in die Wohnung gelangen, dann können diese schnell und unkompliziert mit einem Staubsauger beseitigt werden. Vom klassischen Besen ist hier sogar abzuraten, da dieser den Staub nur zusätzlich aufwirbelt. Die folgende Grafik zeigt noch einmal genau auf wie der Ablauf der Bodenreinigung mit Staubsauger und Co. nicht nur unkompliziert, sondern auch stromsparend gestaltet werden kann.

Staubsaugemodelle

Empfehlenswerte Staubsaugermodelle im Überblick

Für Haustierbesitzer und Allergiker ist besonders der Zoo’o ProAnimal Staubsauger von Bosch zu empfehlen. Das beutellose Modell überzeugt nicht nur durch seine sehr hohe Saugkraft, sondern auch mit der im Zubehörpaket enthaltenden Polster-, Teppich-, und Hartbodendüse. Trotz der hohen Saugkraft ist er sehr leise. Wer beim Putzen nicht auf seine Bewegungsfreiheit verzichten möchte, der ist mit dem MoveOn Bodenstaubsauger mit Staubbeutel von Bosch bestens beraten. Dieser Bosch Staubsauger besitzt eine Schlauchverbindung mit 360° Kugelgelenk und große Laufräder.

Nur Nebelfeucht wischen

Mittlerweile sollte jedem bekannt sein, dass Laminat- und Parkettböden kein Wasser mögen. Parkett wird zwar durch die Versiegelung mit Öl oder Lack geschützt, aber auch nur gegen die Feuchtigkeit. Vor richtiger Nässe ist der Boden aber nicht geschützt. Reinigungsmittel in Lachen oder stehendes Wasser sollten daher nicht auf der Oberfläche zurückbleiben. Optimal ist es den Boden mit einem nebelfeuchten Lappen zu wischen, zusammen mit Pflegemitteln, die speziell für Laminat oder Parkett gedacht sind.

Keine Bohnerwachs-Produkte verwenden

Unbedingt vermieden werden sollten bei Laminat sogenannte Polish- oder Bohnerwachs-Produkte. Diese Produkte haften nicht auf der Oberfläche, sie bilden hässliche Flecken, Laufstraßen und Schlieren. Kleinere Kratzer kann man ganz einfach mit Babyöl beseitigen.

Fliesen lassen sich unkompliziert reinigen

Grundsätzlich sind Fliesen deutlich einfacher zu reinigen. Denn häufiges Wasser und Reinigen mit Schrubber oder Wischlappen halten sie unbeschadet aus. Im privaten Haushalt reichen zur Reinigung von Fliesen handelsübliche Neutralreiniger wie zum Beispiel Schmierseife aus. Auch elastische Bodenbeläge können je nach Verschmutzungsrad gewischt oder mit dem Staubsauger abgesaugt werden. Eine ausführliche Anleitung um Fliesen zu reinigen gibt es hier.

Die richtige Pflege von Gummi-, Linoleum- und Korkböden

Bei Linoleum- oder Gummiböden ist aber wieder Vorsicht geboten, denn bei falscher Pflege können diese Böden durchaus leiden. So greift alkalische Schmierseife die Oberfläche an. Besser geeignet sind hier Spezialreiniger oder Neutralseife. Und Schmutz auf PVC kann mit günstigen Allzweckreinigern beseitigt werden. Korkbeläge, die gewachst sind, sollten wiederum mit wenig Wasser, sprich Nebelfeucht gewischt werden. Dabei sollte man auf Schmierseife verzichten. Zusätzlich dazu sollte die Wachsschicht von Linoleum- oder Korkböden jährlich erneuert werden.

Schlieren auf dem PVC-Boden

Wer einen dunklen PVC-Bodenbelag in der Wohnung hat, der wird die unliebsamen dunklen Streifen auf dem Boden von Turnschuhen kennen. Sie werden meist durch das dunkle Gummimaterial am Schuh verursacht. Um diese Schlieren zu beseitigen empfiehlt sich ein Allzweckreiniger oder ein Fußbodenreiniger mit Alkohol. Anschließend muss nur noch mit klarem Wasser nachgewischt werden. Ein guter Tipp ist auch die Verwendung von einem normalen Radiergummi, das Radiergummi radiert die Schlieren quasi einfach weg.

Teppichflecken beseitigen

Wenn sofort gehandelt wird, dann sind Flecken auf dem Teppich in der Regel kein Problem. Handelt es sich dabei um feste Flecken, sollten diese zunächst mit dem Messerrücken weggeschabt werden. Anschließend wischt man die Flüssigkeit mit saugfähigen Tüchern auf. Ideal sind in diesem Zusammenhang auch spezielle Teppichreiniger, die dann einfach mit dem Staubsauger abgesaugt werden können.

Bodenbeläge richtig behandeln: na jaokgutsehr gutsuper 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...Loading...

Danke für's Teilen

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email

Schreib einen Kommentar

Previous post:

Next post: