Dunstabzugshaube reinigen – ohne Ekel

Jeder, der gerne und viel kocht, kennt das leidige Problem, daß sich mit der Zeit auf allen Küchenmöbeln ein fettiger Belag bildet, der auch noch unangenehm riecht. Praktisch ist es da, wenn man eine Dunstabzugshaube hat, die den fettigen Dunst, der beim Kochen und Braten entsteht, einfach absaugt.

Leider liegt es in der Natur der Sache, dass ein Dunstabzug selbst relativ schnell fettig wird und hin- und wieder gereinigt werden muß. Im Idealfall sollte dies regelmäßig geschehen, z.B. einmal im Monat. Spätestens jedoch, wenn der Dunstabzug sichtlich vor Fett geradezu „trieft“ (und das passiert schneller, als man denkt!) wird es Zeit, dem Schmierfilm zu Leibe zu Rücken.

Dies ist nicht nur aus optischen Gründen empfehlenswert, sondern auch deshalb, weil Fettablagerungen im Gerät die Brandgefahr erhöhen können!

Gut zu wissen:

Es gibt zwei unterschiedliche Arten von Dunstabzugshauben.

cooker-82993_150Bei einigen wird die fettige Luft angesaugt und durch eine Verbindung, meist durch ein Rohr, direkt nach draußen befördert. Bei diesen Geräten muß man lediglich die Filterplatten – meist aus Metall – entfernen und reinigen. Am einfachsten ist hier die Reinigung in der Spülmaschine, falls vorhanden.
Damit sich nicht möglicherweise Essensreste in dem Filter festsetzen können, sollte man ihn separat von anderem Geschirr spülen.

Von Hand geht’s auch! Dafür herkömmlichen Küchenfettreiniger zum Sprühen mit einem Spülschwamm verteilen, kurz einwirken lassen und abspülen, das reicht meist schon! Da die meisten Spülbecken dafür zu klein sind, kann man die Filterplatte auch in der Badewanne prima reinigen.

Bei denjenigen Dunstabzügen, die über einen Aktivkohlefilter und ein Vlies die Luft reinigen und sie in die Küche zurückblasen, muß hin und wieder das Vlies ausgewechselt werden, da es sich mit Fett vollsaugt.

Hier noch ein kleiner Tipp am Rande:
Diese Vlieseinlagen bekommt man meist so, dass sie individuell auf die passende Größe zugeschnitten werden müssen. Bleibt ein ausreichend großes Stück übrig, kann man das sehr gut als Filter für den Staubsauger, wieder entsprechend zugeschnitten, verwenden!

Unabhängig davon, welche der beiden beschriebenen Arten von Dunstabzug man in der Küche hat – eines gilt für beide Varianten:
beim Putzen ist das Schwierigste, das Fett zu entfernen.

Hier gibt es wieder so einige Möglichkeiten, sich die Arbeit zu erleichtern:

Ein Mittel, das viele im Haus haben: Klarspüler für die Geschirrspülmaschine. Man tränkt einen trockenen Spüllappen großzügig mit dem Klarspüler und reibt alle zu reinigenden Stellen des Dunstabzuges satt mit der Flüssigkeit ein und lässt alles gut einwirken.

Nun nimmt man einen feuchten Schwamm auf den man etwas Geschirrspülmittel oder Küchenreiniger mit Fettlöser gegeben hat und schrubbt den fettigen Belag ab. Durch das Anlösen mit dem Klarspüler lässt sich das Fett einfacher entfernen, als wenn man lediglich Geschirrspülmittel oder Küchenreiniger alleine verwenden.

Anschließend alles mit möglichst heißem Wasser abspülen und alles gut mit einem Küchenhandtuch trocken reiben.

Bei hartnäckigerem Belag hilft es, ein Geschirreinigungs-Tab in heißem Wasser aufzulösen und damit den Belägen an den Kragen zu gehen. Auch hier wieder alles gut mit klarem Wasser nachspülen.

Gute Erfolge erzielt man vor allem bei seidenmatten Edelstahlflächen mit einem Glaskeramikfeldreiniger oder auch normaler flüssiger Scheuermilch. Um eventuelle Putzstreifen zu entfernen, anschließend nochmal mit Glasreiniger oder einem nebelfeuchten Microfasertuch nachwischen.

Besitzer von Edelstahl-Abzugshauben schauen unter Edelstahl reinigen nach, da gibt es jede Menge gute Tipps!


Wer gerne etwas mehr Geld ausgeben möchte und ein professionelles Reinigungsgerät bevorzugt, kann es auch mit einem Dampfreiniger (bei Amazon) probieren.

Einen Vergleich von Dampfreinigern habe ich übrigens im Artikel Die besten Dampfreiniger für unter 100 € zusammengestellt.

Dunstabzugshaube reinigen – ohne Ekel: na jaokgutsehr gutsuper 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Danke für's Teilen

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email

{ 1 Kommentar… lies ihn unten oder schreib selbst einen }

Davido August 20, 2016 um 05:16

Ich habe mit ein paar Tropfen Babyöl die besten Effekte beim Reinigen von meiner Dunstabzugshaube erzielt.

Antworten

Schreib einen Kommentar

Previous post:

Next post: