Sisalteppich reinigen

Ein Sisalteppich ist robust und strapazierfähig, aber meist schwer zu reinigen. Damit er nicht zum Schmutzfänger wird und lange ansehnlich bleibt, sollten Flecken möglichst immer sofort entfernt werden.

Für die normale Reinigung reicht das regelmäßige Absaugen mit dem Staubsauger, damit der Schmutz nicht in die Fasern getreten wird.

Sitzen trotz gründlichen Absaugens immer noch Krümel und kleine Steinchen in den Vertiefungen, lohnt es sich, den Teppich vor der weiteren Behandlung erst einmal umzudrehen und abzuklopfen. Dabei löst sich allerhand heraus. Früher wurde dies, wie bei allen Teppichen, gerne auf Schnee gemacht, der zieht den Schmutz irgendwie an und frischt gleichzeitig die Farbe auf.

Bei stärkeren Verschmutzungen und Flecken sollte möglichst schnell gehandelt werden!

Ganz wichtig ist es, das Naturprodukt Sisal nicht zu nass zu machen, da es sich sonst sehr schnell verzieht.

Sofortiges Handeln nach dem Verschütten ist das Wichtigste für die Flecken-Entfernung auf Sisalteppichen.
Die verschüttete Substanz sollte so bald wie möglich durch Wegwischen mit einem nicht eingefärbten Papiertuch bzw. Lappen, oder Abkratzen mit einem stumpfen Messer bzw. einer Nagelfeile entfernt werden.

Wasser und wässrige Flecken sofort mit Papiertüchern aufsaugen und anschließend mit einer dicken Schicht Kartoffelstärke bedecken. Am nächsten Tag mit dem Staubsauger reinigen.

Ein einfaches Hilfsmittel für grobe Verunreinigungen ist ein Weinkorken. Viele Flecken lassen sich sehr einfach damit aus der strukturierten Oberfläche des Sisalteppichs durch pressendes Rubbeln entfernen.

Hat Ihr Teppich doch einmal zu viel Wasser abbekommen, kann man die Wasserflecke mit einem Föhn trocknen. Ist die Fläche zu groß, kann man sich so helfen: nasse Stellen lassen sich erfolgreich mit einem Raum- bzw. Luftentfeuchtungsgranulat entfernen.

Man legt ein saugfähiges Tuch auf den frischen Wasserfleck und verteilt das Granulat (im Camping-Zubehör erhältlich) auf dem Tuch. Nach ca. 2 Stunden (nicht länger) entfernt man das Tuch samt Granulat. Ein Großteil der Feuchtigkeit wird so aufgesaugt. Man kann das Granulat auch direkt auf die nass gewordene Fläche geben, nach der Trockenzeit dann einfach absaugen.

Hier noch ein paar Tipps zur Beseitung häufig vorkommender Flecken:

  • Wasserfarben,
  • Alkohol,
  • Blut,
  • Cola,
  • Saft,
  • Früchte und Saftflecken,
  • fettige Nahrungsmittel,
  • Schokolade und
  • Erbrochenes

werden mit einem Schwamm oder einer Bürste und einer kleinen Menge

  • pH-neutralem Waschmittel
  • behandelt.

    Den Fleck mit einer Bürste oder einem Schwamm und einer kleinen Menge Waschmittel und lauwarmem Wasser abwischen. Auch hier den Teppich nicht durchtränken. Die Stelle schnell mit einem farblosen Papier- oder Stofftuch trocknen. Nötigenfalls den Vorgang wiederholen. Um den Teppich schnellstmöglich wieder zu trockenen hilft auch hier ein Föhn.

    Für die Entfernung von Blutflecken kann man folgendes ausprobieren:
    Eine Aspirintablette in etwas Wasser auflösen und damit den Fleck behandeln.

    Ist der Teppich z.B. durch

    • Kreide,
    • Kosmetika,
    • Öl,
    • Schuhcreme oder
    • Ruß

    verfleckt, sollten Rückstände zunächst abgekratzt oder abgesaugt und wie oben beschrieben mit Waschpulver behandelt werden.

    Verbliebene Reste kann man mit etwas Terpentin vorsichtig entfernen. Dies gilt ebenso für hartnäckige Bier- und Weinflecken.

    Am Einfachsten kann man einen solchen Teppich aber mit einem Dampfsauger reinigen.

    Noch besser ist ein Sisalteppich von Astra, der bereits einen integrierten Fleckenschutz hat.

    Hast du einen Sisalteppich, den du bereits gereinigt hast?
    Hast du es mit meinen Tipps etwas leichter gehabt?
    Bewerte diese Anleitung oder schreib mir einfach einen Kommentar.
    Danke!

    Benötigte Mittelchen

    • Weinkorken
    • Luftentfeuchtungsgranulat
    • Waschmittel
    Sisalteppich reinigen: na jaokgutsehr gutsuper 4,46 von 5 Punkten, basieren auf 13 abgegebenen Stimmen.
    Loading...Loading...

    Danke für's Teilen

    • Facebook
    • Twitter
    • Google Plus
    • Email

    { 17 Kommentare… lies sie unten oder schreib selbst einen }

    Valeria November 21, 2012 um 14:10

    Wirklich tolle Seite mit super wertvollen Tipps! :)
    Gefällt mir! Weiter so :)

    Antworten

    Renate November 21, 2012 um 14:34

    Hallo Valeria,

    danke für deinen Kommentar. Du bist auch sehr willkommen die Anleitungen zu bewerten (einfach die 5 Sternchen am Ende der Anleitung anklicken – notfalls auch weniger als 5 :-D)

    Antworten

    Valeria November 21, 2012 um 14:44

    Ups, hab ich glatt übersehen! Gerne doch! Lg

    Antworten

    Renate November 22, 2012 um 22:07

    Oh yeah! Danke. 5 Sterne für dich ;-)

    Antworten

    Upon November 19, 2013 um 15:34

    Tolle Ideen und Tipps. Weiter so!
    Beste Grüße

    Antworten

    Andi Februar 6, 2014 um 22:51

    Sehr gut geschriebener Artikel, ich kann nur zustimmen
    Wichitg ist sofort zu handeln und einen Fleck nicht eintrocknen lassen und keine scharfen Putzmittel verwenden meist genügt warmes Wasser

    Antworten

    Teppiche März 17, 2014 um 17:57

    Sehr nützliche Tipps, ganz wichtig ph neutrale Putzmittel und möglichst gut auswaschen. Fleck gut abtrockenen lassen Teppich kann auch in die Sonne gelegt werden

    Antworten

    Renate März 21, 2014 um 23:51

    Hallo,

    danke für deinen Kommentar und deine Ergänzungen.

    Antworten

    Weber Juni 18, 2014 um 14:18

    Das mit dem Dampfgeräte funktioniert am besten aus meiner Erfahrung heraus.

    Antworten

    Juri Juli 6, 2015 um 18:10

    Cool danke, hat funktioniert nach dem ich den guten alten Dampfreiniger zur Hilfe genommen habe.

    Macht weiter so!

    Antworten

    Stefan Vogel September 15, 2015 um 20:34

    Hallo Juri,

    danke für deinen Kommentar.
    Schön, dass es funktioniert hat.

    Antworten

    Gerd Schmidt Februar 20, 2016 um 16:00

    Habe einen ca 2m x 2m großen Regenwasserfleck im Sisalbelag,stark nachgedunkelt,würde ein Dampfreiniger Abhilfe schaffen und welches Reinigungsmittel wäre dabei anzuwenden ?
    freundliche Grüße
    Gerd

    Antworten

    professionelle Teppichreinigung Februar 25, 2016 um 12:48

    Gute Anleitung. Leider sind Sisal Teppiche jedoch vom Rücken verklebt. Bevor man ihn behandelt, sollte man prüfen ob das Gewebe am “krachen” ist. Wenn ja, kann sich der Rücken lösen und der Teppich ist danach komplett versaut.

    Antworten

    Renate Februar 25, 2016 um 19:55

    Hallo, danke für den Tipp.

    Antworten

    Teppiche März 18, 2016 um 10:24

    Grundsätzlich würde ich empfehlen einen Naturteppich wie den Sisal nur mit Wasser und Kernseife zu reinigen. Danach gut abtrocknen lassen, am besten im Garten auf die Wäschespinne hängen oä. Und naürlich, je länger ein Fleck einwirken kann, desto schwieriger ist er zu entfernen – ergo sofort rausputzen!

    Antworten

    Renate März 20, 2016 um 12:26

    Danke für deinen Kommentar.
    Man kann es gar nicht oft genug sagen: Flecken sofort einweichen und nicht eintrocknen lassen.

    Antworten

    Teppichvergleich Mai 6, 2016 um 15:53

    Vielen Dank für den interessanten Artikel, der Dampfsauger ist auch mein Favorit :)

    Antworten

    Schreib einen Kommentar

    { 1 Trackback }

    Previous post:

    Next post: