Reinigung nach der Geburtstags-Sause – So sorgst du schnell wieder für Ordnung

Es ist ein lästiges Thema, das wir alle kennen:

Das Aufräumen nach einer gelungenen Geburtstagsparty.

Gerade wenn du am nächsten morgen verkatert aufwachst, hast du nicht unbedingt Lust, dich um die Aufräumarbeiten zu kümmern. Kluge Köpfe sorgen deswegen schon vor und planen das Aufräumen schon zusammen mit der Geburtstagsfeier. Denn von den Einladungskarten bis zum anschließenden Aufräumen gehört alles zu einer erfolgreichen Party-Planung dazu.

Reinigungsdienst, das befreundete Putzteam oder selber putzen?

Einladungskarten wie diese von Feinekarten.com hast du rausgeschickt, das Essen ist bestellt, die Getränke organisiert – alles steht bereit für deine Party.
Alles?

Danke an Samantha Villagran (freeimages.com)

Danke an Samantha Villagran (freeimages.com)

Nein, denn auch das Aufräumen solltest du im Vorfeld planen, um am Ende nicht alleine mit dem Dreck gelassen zu werden. Denn gerade gute Partys hinterlassen Dreck, Müll und Scherben. Zuallererst solltest du dir überlegen, wie viel Aufwand du mit dem Aufräumen haben möchtest und wie teuer dieser sein darf. Feierst du Zuhause? Dann bleibt vermutlich auch das Aufräumen deine Angelegenheit. Oder feierst du in einem Partyraum, bei dem du die Reinigung dazu buchen kannst?
Folgende Möglichkeiten bleiben dir in jedem Fall:

  • du kannst einen Reinigungsservice engagieren
  • du kannst dir auf Stundenbasis eine Putzfrau suchen, die die Reinigung übernimmt
  • du kannst schon vor der Geburtstagssause eine kleine Gruppe an Leuten als „Putzteam“ zusammenstellen
  • du putzt selbst

Wer über das nötige Budget verfügt, kann es sich natürlich mit einem Reinigungsservice oder einer Putzfrau einfach und bequem machen.

Geld sparen kannst du hingegen, wenn du dein Putzteam selbst zusammen stellst. Suche nach Möglichkeit nach Freiwilligen, die in der Nähe wohnen oder schreibe schon auf die Einladungskarten, dass am nächsten Tag gemeinsames Aufräumen ansteht. So kann das Aufräumen sogar zu einem Spaß werden, bei dem ihr die gemeinsame Nacht nochmal durchlebt. Auch hier macht etwas Planung Sinn. Die Aufgaben sollte vernünftig verteilt werden, sodass jeder seiner Aufgabe direkt nachgehen kann, ohne den anderen im Weg zu stehen.

Auf jeden Fall solltest du dich auf zahlreiche leere Gläser, leere Flaschen, Aschenbecher gefüllt mit Kaugummis und Zigaretten, Besteck, Essensreste in allen Ecken, dreckige Tische und Stühle und schmutzige Toiletten einstellen. Du solltest dabei erst den groben Dreck beseitigen und dich dann langsam an den feineren Dreck und letztendlich dem Wischen vorarbeiten. Benutze unbedingt einen Staubsauger. Der gröbste Dreck lässt sich damit sehr effektiv auch von Polstern entfernen. Gegen Gerüche solltest du für mindestens 30 Minuten einen Durchzug mit frischer Luft schaffen. Auf Teppichen solltest du spezielle Fleckenentferner anwenden.

Danke für's Teilen

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email

Schreib einen Kommentar

Previous post:

Next post: