Gefrierfach abtauen und reinigen

Wenn man Kraft, Zeit und nicht zuletzt Geld sparen möchte, sollte man regelmäßig sein Gefrierfach abtauen und reinigen. Denn je dicker die Eisschicht an den Wänden des Gerätes ist, desto mehr Energie verbraucht es!

Meist schiebt man dies jedoch gerne hinaus, weil man meint, die Aktion sei sehr zeitaufwändig. Doch dies muss nicht sein!

Zunächst muss das Fach bzw. der Gefrierschrank natürlich ausgeräumt werden. Hierfür kann man einen Zeitpunkt wählen, der günstig ist, z.B. wenn schon einiges der Vorräte aufgebraucht ist, vor dem nächsten Großeinkauf.

Jetzt ist ein guter Moment zum Aussortieren:

Alles was schon viel zu lange im eisigen Schlaf schlummert oder nicht mehr zu identifizieren ist, kommt weg!

Alles andere muss für die Dauer der Reinigungsaktion kühl gehalten werden. Am besten klappt dies natürlich im Winter, wenn man alles solange auf dem Balkon verwahren kann. Ansonsten nimmt man eine Kiste und legt Kühlakkus dazu. Eine Kühltasche funktioniert natürlich auch sehr gut. Hat man alles nicht zur Hand, dann die gefrorenen Lebensmittel dick in Zeitungspapier einwickeln, das isoliert eine gewisse Zeit auch sehr gut.

Jetzt geht es daran, die Eisschicht loszuwerden.

Als Vorbereitung legt man ein oder mehrere Handtücher auf den Boden vor dem Gefrierer. Um das Schmelzwasser aufzufangen eignet sich sehr gut eine flache Auflaufform.

Muss man sich nicht beeilen (z.B. über Nacht im Winter bei Minustemperaturen), lässt man einfach die Zeit für sich arbeiten!

Will man das Abtauen beschleunigen, stellt man im Wechsel eine Schüssel mit kochendem Wasser in den Gefrierer. Ist die eine abgekühlt, kommt die nächste hinein und so weiter.

Bitte niemals versuchen, die Abtauzeit mit einem Föhn zu verkürzen – viel zu gefährlich!
Und auch niemals versuchen das Eis mit Metallgegenständen (Schraubenzieher, Messer, Gabel) abzukratzen. Die Gefahr etwas zu zerstören ist groß!

Das heiße Wasser tut es auch. Wenn sich schon einiges Eis löst, kann man manuell vorsichtig mit einem Eiskratzer an den glatten Seitenwänden nachhelfen. Keinesfalls an den Rohren, Kabeln oder sonstigen freiliegenden Gefrierfach-Dingern rumkratzen.

Das abgetaute Fach dann noch zum Desinfizieren mit Essigwasser auswaschen, abtrocknen, fertig!

Nachdem man das Gefrierfach abgetaut und gereinigt hat, kann man die Innenwände ganz dünn mit Glycerin einreiben. Dadurch bilden sich neue Eisschichten viel langsamer und lassen sich beim nächsten Abtauen leichter wieder entfernen!

Noch ein Tipp zum Platz sparen im Gefrierschrank:

Will man Suppen oder Soßen einfrieren, verfügt aber nicht über zig Gefrierdosen, sollte man die Flüssigkeit nicht einfach so im Gefrierbeutel einfrieren, sondern den Beutel in eine viereckige Plastikdose stellen. Dann die Suppe hinein und einfrieren. Ist diese gefroren, aus der Dose nehmen. Nun hat man einen gut stapelbaren Klotz, muss die Plastikdose nicht spülen und kann diese sofort wieder weiterverwenden.

Und noch ein Energiespar-Tipp:
Am wenigsten Energie verbraucht ein randvoll gefülltes Fach ohne Leerräume. Daher ruhig Wasser in Beuteln mit einfrieren, um die Leerräume zu befüllen. Diese kann man dann, wenn der Platz benötigt wird, mit in den Kühlschrank stellen, auch das senkt Energiekosten, weil man durch die zusätzliche Kälte die Temperatur ruhig um einige Grad höher stellen kann.

Wie sieht dein Gefrierfach aus? Eisplatten so dick wie am Nordpol?
Schreib mir einfach einen Kommentar.
Ich freue mich auch über ein Bewertung des Artikels (unten auf die Sternchen klicken)!

Benötigte Mittelchen

Gefrierfach abtauen und reinigen: na jaokgutsehr gutsuper 4,33 von 5 Punkten, basieren auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Danke für's Teilen

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email

{ 5 Kommentare… lies sie unten oder schreib selbst einen }

Frau Fisch Februar 26, 2013 um 10:49

Hallo Ich habe zum schnellen ab tauen meiner Gefriertruhe Frostschutz für Autoscheiben enteise ein gesprüht genommen ist das schädlich? Danach habe ich diese mit Spülmittel Essiggemisch ausgewischt, anschließend trocken gerieben.
Mfg.
Marianne Fisch

Antworten

Renate Februar 26, 2013 um 12:44

Hallo Frau Fisch,

danke für deinen Kommentar. Enteiserspray ist natürlich auch eine „coole“ Idee. Ich bin mir nicht sicher wieviel du von dem Zeug brauchst. Ist ja auch eine Kostenfrage.

Aber ein wenig lüften lassen und alle Reste auswischen sollte ausreichen, um alle gesundheitsschädlichen Stoffe aus deiner Gefriertruhe zu entfernen.

Antworten

Kristin Scholz November 22, 2013 um 22:11

Wer wartet, bis es draußen friert, kann in aller Ruhe die Gefriertruhe oder den Gefrierschrank abtauen und legt sein Gefriergut solange nach draußen auf den Balkon. Dort kann es nicht antauen und man hat Zeit genug, alles gründlich zu reinigen.

Antworten

Renate November 22, 2013 um 22:45

Ja, das stimmt.
Danke für deinen Tipp.
Also, langsam kommen wir zur Abtauzeit.

Antworten

Rubbel Oktober 10, 2016 um 10:54

Zum Glück ist es bald wieder möglich die Sachen einfach auf dem Balkon zu lagern.
Besonders gute Erfahrungen habe ich mit dem Vormittag gemacht. Da ist es noch am kältesten.

Liebe Grüße

Antworten

Schreib einen Kommentar

Previous post:

Next post: