Abfluss-Probleme in den Griff bekommen – Tipps und Tricks bei einem verstopften Abfluss!

Wenn das Wasser in einem Waschbecken, der Badewanne oder der Spüle nur noch sehr schlecht abläuft, sollte man besser schnell handeln, als das Problem einfach so hinzunehmen. Fettreste, Haare und andere Fremdkörper sind das häufigste Problem für einen verstopften Abfluss. Besonders brisant wird die Situation, wenn der Abfluss in regelmäßigen Abständen erneut von einer Verstopfung betroffen. Neben der Chemie-Keule aus dem Supermarkt und der Drogerie, gibt es auch noch eine Vielzahl von wirksamen Hausmitteln, die helfen können den Abfluss wieder freizubekommen. Doch, wenn das Problem viel tiefer im Abflussrohr verborgen ist, als in der Nähe des Ablaufs, muss nicht selten auch ein Fachmann her, der verstopfte Abflüsse in Küche und Bad wieder auf Vordermann bringt. Zunächst sollte man versuchen das Problem selbstständig zu lösen. Dafür ist es allerdings erforderlich zu wissen, welche Ursachen das verstopfte Abflussrohr hat. So gelingt es mit verschiedenen Vorbeugemaßnahmen dafür zu sorgen, dass ein verstopftes Rohr der Vergangenheit angehört.
Um den Abfluss wieder frei zu bekommen, haben wir Ihnen im Folgenden einen Ratgeber entworfen. So erhalten Sie hier einige praktische Tipps und Tricks, die dabei helfen ein verstopftes Abflussrohr wieder in den Griff zu bekommen.

Den Fachmann kontaktieren

Photo by Curology on Unsplash

Photo by Curology on Unsplash

Ein verstopftes Rohr kann früher oder später zu einer mittelschweren Katastrophe ausarten. Ist das Abflussrohr auch wieder schnell verstopft, nachdem es chemisch oder mit natürlichen Hausmitteln gereinigt wurde, sollte man nicht zögern und einen Fachmann kontaktieren. Ein Notprofi für die Rohrreinigung kann dabei helfen das Problem der Abflussverstopfung ein für allemal in den Griff zu bekommen. Durch verschiedene Werkzeuge und die langfristige Erfahrung eines Fachmann gelingt es auch Verstopfung tief in einem Rohr zu beseitigen und damit der Ursache für ein immer wieder verstopftes Abflussrohr in Küche und Bad auf den Grund zu gehen. Hier sollten sich Verbraucher nicht scheuen auf einen Profi auszuweichen, um weitere Beschädigungen am Abflussrohr zu vermeiden und für ein einwandfreies Abfließen des Wassers zu sorgen.

Diese Hausmittel können helfen

Neben vielen chemischen Mitteln aus der Drogerie und dem Supermarkt, können auch ganz einfache Hausmittel dabei helfen ein verstopftes Rohr wieder frei zu bekommen. So können Backpulver und Essig eine sehr vielversprechende Lösung sein, um den Abguss wieder frei zu bekommen. Dafür müssen lediglich circa drei Esslöffel Backpulver in den Abguss gegeben werden und mit einer halben Tasse Essig hinuntergespült werden. Sofort beginnt es zu Zischen und Schäumen und der Abfluss ist in den meisten Fällen nach wenigen Minuten wieder frei. Dazu hilft Essig auch dabei unangenehme Gerüche aus dem Abfluss zu beseitigen. Auch eine Saugglocke kann eine Verstopfung lösen und schnell für ein freies Rohr sorgen.

Die Ursache für die Rohrverstopfung finden

Die häufigsten Ursachen für eine Rohrverstopfung sind Haare und gehärtete Fette im Abflussrohr. Auch Essensreste im Spülbecken in der Küche können manchmal für eine Verstopfung sorgen. Um das Problem einer Rohrverstopfung auch in Zukunft in den Griff zu bekommen ist es ratsam die Ursache für das Problem zu erkennen. So sollte man Fette, und Haare sowie Speisereste unter keinen Umständen im Abfluss verschwinden lassen und diese separat trennen.

Danke für's Teilen

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email

Previous post:

Next post: