So hältst du deine Wohnung in Schuss

Wer als junger Mensch in die erste eigene Wohnung zieht wird möglicherweise ein Problem haben diese von Anfang an sauber und ordentlich zu halten, da diese Aufgaben im Elternhaus häufig geteilt werden. Mit der richtigen Planung ist dies aber gar nicht so schwer. Wer sich die Aufgaben klar strukturiert kann seine Wohnung mit einem vertretbaren Aufwand in einem sauberen und aufgeräumten Zustand halten. In diesem Artikel bekommst du einige Tipps, damit es mit der Ordnung auch tatsächlich klappt.

Die Größe der Wohnung bestimmt den Reinigungsaufwand

Bereits bei der Suche nach einer Wohnung solltest du den Reinigungsaufwand im Hinterkopf behalten. Eine geräumige Wohnung mit hohen Decken und Stuck mag zwar schön und edel wirken. Doch diese ist nicht nur verhältnismäßig teuer, sondern setzt auch viel Pflege voraus. Gerade als junger Mensch bestimmt allerdings auch das Budget die Wohnung, sodass häufig nicht all zu viel Auswahl besteht. Beliebt sind WGs, doch hier gibt es oft Streit über den Küchendienst und den Putzplan, sodass sich mittlerweile immer mehr Menschen für einen Single-Haushalt entscheiden. Wenn auch du jetzt auf der Suche nach einer 1 Zimmer Wohnung bist, schau regelmäßig auf den einschlägigen Plattformen im Netz nach. Der Anbieter SoWohnt.de hat viele 1 Zimmer Wohnungen in Berlin.

Strukturiere dir deinen Putzplan

Photo by Grant on Unsplash

Photo by Grant on Unsplash

Wenn du in deine erste eigene Wohnung gezogen bist und glaubst ein Problem mit dem Putzen zu haben, dann solltest du dir einen eigenen Putzplan erstellen. So kannst du einen Tag in der Woche festlegen, an dem das Badezimmer geputzt wird. An einem weiteren Tag saugst du Staub und den Sonntag nimmst du, um Allgemein ein wenig aufzuräumen. So staut sich die Arbeit niemals auf und du wirst nicht irgendwann einen ganzen Tag opfern müssen, um die Wohnung endlich mal wieder auf Vordermann zu bringen. Zu Beginn wird es dir möglicherweise ein wenig schwer fallen den Plan tatsächlich zu befolgen, doch nach einigen Wochen wird sich dieser bereits in deinen Alltag integriert haben.

Die richtige Technik macht den Unterschied

Damit du die Wohnung wirklich mit einem geringen Zeitaufwand sauber halten kannst ist es wichtig, dass du die richtigen Putzutensilien und die richtige Technik verwendest. So erledigt sich die entsprechende Aufgabe nicht nur schneller, sondern auch mit einem deutlich besseren Ergebnis. Einige Tipps zum Putzen in der Küche habe ich dir bereits in diesem Artikel gegeben. Informationen zur Reinigung von anderen Bereichen findest du in der Übersicht zum Thema Heim & Möbel. Dort habe ich zahlreiche Hausmittel und Geheimtipps gesammelt, die dir das Putzen erheblich erleichtern.

Danke für's Teilen

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email

Previous post:

Next post: