Tipps für Verbraucher: So reinigt und pflegt man richtig

Wohl ein jeder möchte es in den eigenen vier Wänden schön sauber und reinlich haben. Dabei scheiden sich hinsichtlich der richtigen Reinigung die Geister. Wie reinigt und pflegt man richtig? Und welche Tipps kennen Experten, die der Standardverbraucher nicht weiß?

Goldene Regeln zum Thema Reinigung

Foto von Pille R. Priske@Unsplash

Wer den eigenen Haushalt oder fremde Räumlichkeiten schön sauber halten will, sollte Reinigungsmittel nach Verschmutzungsart wählen. Somit benötigt man andere Reiniger für Fett als für Kalk – das ist auch der Grund, weshalb Küchen- und Badreiniger getrennt voneinander sind. Zudem sollten Verbraucher immer auf die Dosierung achten. Manche Reinigungsmittel müssen stark verdünnt werden, während andere stärker konzentriert sein dürfen.

Wer im Hygienebedarf Großhandel Reinigungsmittel bestellt, sollte sie immer in ihren ursprünglichen Behältnissen lassen. So verhindert man Verwechslungen, welche zu einer Beschädigung der Oberflächen führen kann. Denn manche Reiniger sind aggressiver als andere und für bestimmte Materialien daher ungeeignet.

Zudem gilt: Gereinigt wird immer mit kaltem Wasser. Nur bei starken Verschmutzungen kommt heißes Wasser zum Einsatz. Und auch die Hilfsmittel, die bei der Reinigung zum Einsatz kommen, sollten gut gewählt werden. Bei manchen Oberflächen können Scheuerschwämme verwendet werden, andere hingegen bekommen dadurch Beschädigungen. Dies trifft unter anderem auf Edelstahl und Kunststoff zu.

Besonders gründlich putzen in Badezimmer und Küche

Es gibt Räume, die intensiver und häufiger geputzt werden müssen als andere. Dazu zählen die Küche und das Badezimmer. Diese Räume müssen besonders hygienisch gehalten werden, sodass sich die Einführung einer Putz-Routine empfiehlt.

Im Badezimmer muss die Toilette regelmäßig gründlich gereinigt werden. Auch die Toilettenbürste wird am besten mit intensiven Reinigungsmitteln durchgespült. Im eigenen Badezimmer ist eine Desinfektion für gewöhnlich nicht notwendig.

Damit das Badezimmer nicht allzu schnell wieder schmutzig wird, sollte man nach jedem Benutzen der Dusche einen Abzieher oder ein Tuch zur Hand nehmen. So entstehen weniger Kalkflecken. Handtücher sollten luftig aufgehängt werden, damit sie schneller trocknen und sich keine Feuchtigkeit in den Räumen staut.

In der Küche gilt ebenfalls: Regelmäßige Reinigung ist das A und O. Arbeitsflächen sollten immer sauber und frei gehalten werden. Herd und Backofen werden sofort nach der Benutzung bzw. nach dem Abkühlen geputzt. Vorratsschränke müssen nur zweimal im Jahr ausgeräumt und gereinigt werden. Der Kühlschrank hingegen sollte einmal monatlich einer Prüfung und Reinigung unterzogen werden. Je nach Härte des Wassers müssen Wasserkocher und Kaffeemaschine öfter entkalkt werden.

Danke für's Teilen

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email

Previous post: