Professionelle Wasserfilter sinnvoll?

Das Trinkwasser in der Bundesrepublik Deutschland ist von außerordentlich guter Qualität: Denn Wasser aus der Leitung zählt zu den am häufigsten kontrollierten Lebensmitteln in der Bundesrepublik Deutschland. Trotzdem kaufen zahlreiche Menschen ihr Wasser im Supermarkt oder filtern das Leitungswasser. Es stellt sich die Frage sind professionelle Wasserfilter überhaupt sinnvoll?

Etwa jeder zwölfte Deutsche ist davon überzeugt, dass man das Wasser aus den Leitungen nicht ohne Bedenken konsumieren kann. Jeder sechste Bundesbürger ist von der Qualität des Trinkwassers nicht wirklich überzeugt. Die wichtigsten Bedenken beziehen sich auf Stoffe wie Nitrat im Grundwasser, auf Blei in den Wasserrohren, auf Rückstände von Stoffen wie Hormone oder von Pestizide.

Die Trinkwasserverordnung regelt gesetzlich verbindlich, dass die Wasserwerke allfällige Verunreinigungen aus dem Wasser filtern und auch sehr genaue Kontrollen durchführen müssen, erst dann fließt das Wasser durch die Leitungen und auch aus dem Hahn. Im Trinkwasser finden wir zwar kleinere Mengen an Rückständen aus Medikamenten, diese sind allerdings laut der Verbraucherzentralen so winzig, dass keine Gefahr für die Gesundheit besteht. Zu hohe Nitratwerte im Trinkwasser sind ebenfalls mehr als selten.

Photo by Izzy Gerosa on Unsplash

Photo by Izzy Gerosa on Unsplash

Die Trinkwasserverordnung sichert den Bürgern in der Praxis einwandfreies Wasser, allerdings nur bis zum Hausanschluss. Bleirohre sind mittlerweile zwar selten, allerdings in Altbauten, die vor dem Jahr 1973 errichtet wurden, noch vorhanden. Sollte man daher das Leitungswasser vorsichtshalber filtern?

Leitungswasser ist heutzutage ein mehr oder weniger hergestelltes Produkt und dessen Produktion ist ein notwendiger Kompromiss aus den Faktoren Qualitätsanspruch und Kostenbewusstsein. Von etwa 130 Litern Wasser aus der Leitung, die in der Bundesrepublik Deutschland pro Person an einem Tag konsumiert werden, dienen nur vier Liter zum Trinken und zum Kochen.
Vom Leitungswasser werden also ziemlich genau 97 % also anderweitig genutzt: für die Spülung am WC, das Bad, die individuelle Körperpflege. usw.
Hochwertige Wasserfiltersysteme sind also auf jeden Fall eine Überlegung wert.

Danke für's Teilen

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email

Schreib einen Kommentar

Previous post: