Matratzen reinigen – Allergiker aufgepasst

Gute Matratzen haben eine Lebensdauer von 8 – 10 Jahren und sind meistens recht kostspielig. Deshalb lohnt es sich, ihnen bei der Pflege und gegebenenfalls Reinigung ein wenig Beachtung zu schenken. Nicht umsonst heißt es „wie man sich bettet, so liegt man“

Was man regelmäßig machen sollte, ist recht einfach:
Man dreht die Matratze einfach einmal im Monat um. Dadurch nutzt sie sich gleichmäßiger ab und wird auch besser belüftet.

In Matratzen finden sich leider viele Hausstaubmilben. Die kleinen Tierchen tun niemandem etwas zuleide, allerdings reagieren einige Menschen, vor allem Kinder, allergisch darauf. Und auch wer keine Allergie hat, mag den Gedanken, sein Bett damit zu teilen nicht sehr, vor allem, wenn man sich mal eine Vergrößerung der kleinen Krabbler angesehen hat.

Hier hilft eins: regelmäßiges Staubsaugen. Man kann es sich leicht angewöhnen, bei jedem Wechsel der Bettwäsche kurz die Matratze mit der Polsterdüse des Staubsaugers abzusaugen. Auch mit einem Dampfreiniger kann man gelegentlich die Matratze behandeln, am besten am frühen Morgen, dann hat die Matratze genügend Zeit, wieder ganz zu trocknen.

Dank an ddrccl (stock.xchng)Schön ist es, wenn man die Möglichkeit hat, die Matratze zum Durchlüften nach draußen in die Sonne zu stellen, z.B. im Garten oder auf den Balkon. Dies kann man zweimal jährlich machen, im Frühjahr und Herbst.

Eine gute Idee ist es auch, einen handelsüblichen Matratzenschoner zu verwenden. Denn auch bei größter Vorsicht kann es trotzdem leicht zu üblen Flecken kommen, deren Beseitigung nicht so einfach ist. Ein Frühstück im Bett, ein nächtliches Nasenbluten oder ein Magen-Darm-Virus… das sind nur einige Gründe, die eine gründliche Reinigung notwendig werden lassen.

Bei leichteren Flecken kann man versuchen, Rasierschaum zum Einsatz zu bringen. Aufsprühen, trocknen lassen, aufsaugen.

Bei Blut und Erbrochenem geht man so vor:

Damit der Fleck bzw. der Fleckentferner nicht tiefer eindringen kann ist es wichtig, die Matratze nicht im Liegen zu behandeln, sondern diese aufzustellen.
Man nimmt ein zusammengerolltes Handtuch und hält es während der Fleckbehandlung unter den Fleck. Als erstes reibt man mit kaltem(!) Wasser solange über den Fleck, bis das Gröbste beseitigt ist. Auf den Restfleck trägt man nun eine zuvor gemischte dicke Paste aus Wasser und Natron auf. Diese läßt man gut trocknen und entfernt sie dann mit einem sauberen Tuch. Bei Bedarf muß dieser Vorgang wiederholt werden.

Anschließend kann man noch einmal mit warmer Spülmittel-Lauge darübergehen oder mit etwas warmen Wasser und Desinfektionsmittel nachbehandeln.

Um den Trockenvorgang zu beschleunigen, kann man mit einem Föhn etwas nachhelfen.

Als Eltern kleiner Kinder sieht man sich manchmal auch mit Urinflecken konfrontiert, wenn das Kind in der Trockenphase ist, jedoch das Aufwachen nachts noch nicht 100% funktioniert, eine nächtliche Windel jedoch verpönt ist …
(als bloggende Mama kann ich übrigens unbedingt: happymama empfehlen!)

Solche Flecken sind auch aufgrund des Geruchs unangenehm, aber bei sachgemäßer und vor allem schneller Behandlung nicht schwer zu entfernen.

Hier kann man versuchen, zunächst ein feuchtes sauberes und saugfähiges Tuch auf die betroffene Stelle zu legen, um schon mal einen Teil der Feuchtigkeit aufzunehmen. Auch hier sollte die Matratze schnell senkrecht gestellt werden. Im zweiten Schritt tupft man den Fleck mit einer Lösung aus etwas Spülmittel und warmen Wasser ab. Vorsicht, nicht zu naß werden lassen. Die Flüssigkeit mit einem sauberen Tuch oder Küchenpapier trockentupfen. Diesen Vorgang immer wiederholen, bis der Fleck verschwunden ist.

Um Gerüche zu neutralisieren, behandelt man den Fleck dann mit Essigwasser wie oben beschrieben. Auch hier wieder gründlich trockentupfen.


Gerade bei Hausstauballergikern kann ein Schutz gegen Milben gut helfen. Dafür gibt es für Matratzen einen Überzug, der die Milben bzw. deren Ausscheidungen nicht durchlässt. Dieser Matratzenbezug wird einfach komplett über die Matratze gezogen und mit einem Reißverschluss verschlossen (die Stoffbahnen sollten sich unter dem Reißverschluss überlappen). Danach bleiben die Milbenausscheidungen „verschlossen“.

Matratzen reinigen – Allergiker aufgepasst: na jaokgutsehr gutsuper 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...Loading...

Danke für's Teilen

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email

{ 10 Kommentare… lies sie unten oder schreib selbst einen }

teppichmeister Juni 27, 2013 um 15:26

Fönen von Matratzen insb. Schaumstoffmatratzen birgt das Problem, dass der Schaumstoff zu heiss wird und an dieser Stelle porös. Grundsätzlich kann man Schaumstoffmatratzen waschen (lassen). Das Problem ist die Entwässerung und Trocknung. Wir verfügen über eine spezielle Waschanlage und Trockenkammer zur schonenden und (relativ) schnellen Trocknung von Matratzen. Ideal ist es , wenn man in den Urlaub fährt, schickt man seine Matratze zur Kur und kann sich dann nach dem Urlaub auf eine hygienische saubere Matratze legen.

Antworten

Renate Juni 27, 2013 um 23:33

Danke für deinen Kommentar.
Ja, du hast natürlich recht. Man soll die Matratze nicht grillen.
Die Matratze zur Kur schicken hört sich gut an. Das kannte ich noch gar nicht.

Antworten

Klara Juli 14, 2013 um 12:00

gibt es einen Unterschied in der Reinigung von Kaltschaum Matratze und Gelschaum Matratze ?
Ist eine der Matratzen einfacher zu reinigen ?

Antworten

Renate Juli 14, 2013 um 14:11

Hallo Klara,

danke für deine Frage. Ich bin noch nie in die Verlegenheit gekommen eine Gelschaum Matratze zu reinigen (musste eben sogar googlen was das genau ist).
Vielleicht können meine Blogleser hier weiterhelfen?
Also, liebe Leser, bitte gerne kommentieren und Klara weiterhelfen …

Antworten

hannah76 Juli 23, 2013 um 13:35

Und falls Reinigen nicht mehr hilft, billig kaufen 🙂 Stimmt es, dass man nach 8 Jahren die Matratze tauschen sollte oder ist das ein Marketinggag? Aber ich schätze mal, dass es sicher nicht verkehrt ist mal was Frisches wieder unter einem zu haben 🙂 Falls jemand eine Matratze sucht, ich kann das Matratzen Outlet http://www.my-versand.ch empfehlen.

Antworten

Renate Juli 23, 2013 um 18:18

Hallo Hannah76,

danke für deinen Kommentar. Ich habe gehört, dass man spätestens alle 10 Jahre die Matratze wechseln sollte. Ich habe mir jetzt tatsächlich nach .. äh, 15 Jahren 🙂 eine neue gegönnt.
Es ist eine Wonne. Das nächste Mal warte ich keine 15 Jahre.
Aber im Übrigen finde ich die Preise für Matratzen alles andere als billig.

Antworten

Peterson April 1, 2014 um 23:16

Was tut man gegen Stockflecken auf der Matratze? Eine neue Matratze kaufen im Matratzen Outlet oder gibt es eine Möglichkeit diese zu reinigen?

Die Reinigungstipps sind Goldwert. Ich muss mir auch mal angewöhnen meine Matratze regelmässig zu lüften. Das wenden der Matratze mache ich ca. alle 3 Monate. Aber das ist anscheint zu wenig oder?

VLG Peterson

Antworten

Renate April 2, 2014 um 07:10

Bei größeren Stockflecken würde ich tatsächlich eine neue Matratze kaufen.
Immerhin liegt man viele Stunden darauf. Da solkte man darauf achten, dem Schimmel aus dem Weg zu gehen.
Bei kleineren Flecken kann man mit einem Dampfsauger ganz gute Ergebnisse erzielen.
Zumindest wird so der Schimmel unschädlich gemacht. Die Flecken gehen wahrscheinlich nicht vollständig raus.

Antworten

Thorben Dezember 4, 2014 um 13:22

Hallo Klara,

Ich habe mich bezüglich der Gelschaum Matratze etwas belesen. Also die Gelschaum Matratze bietet keinen Nährboden für Hausstaubmilben. Sowie ist diese Matratze sehr atmungsaktiv. Also das hilft auch gegen den Schimmel. Somit ist die Gelschaum Matratze auch sehr für Allergiker geeignet. Hier im Blog stehen echt viele hilfreiche Tipps. Aber ob man einen Dampfreiniger auch auf einer Gelschaum Matratze einsetzen kann, habe ich nicht gefunden. Danke für den Tipp bei den Kindermatratzen. Den muss ich mir merken. Ich denke ich werde diesen bald brauchen =)

Es grüsst
Thorben

Antworten

Renate Dezember 4, 2014 um 15:54

Hallo Thorben,

danke für deinen Kommentar.
Tja, die Kombination Dampfreiniger und Geschaum-Matratze wird wohl auf ewig ungelöst bleiben 🙂

Antworten

Schreib einen Kommentar

Previous post:

Next post: