Kloschüssel reinigen – Unangenehmes, einfach erledigt

Diese Aufgabe gehört meiner Meinung nach ganz zu Unrecht mit zu den unbeliebtesten Aufgaben im Haushalt. Denn um das gute Stück wieder glänzend sauber zu bekommen und sämtliche sich möglicherweise dort aufhaltende Beläge zu entfernen, gibt es fast so viele Möglichkeiten, wie es Schüssel-Modelle gibt!

Hier eine kleine Auswahl:

Das Wasser mit der Klobürste wegdrücken und dann (ruhig die billigste nehmen) mit Cola auffüllen. Einen Schuss Essigessenz dazugeben und über Nacht einwirken lassen. Am nächsten Morgen dann noch ein wenig mit der
Bürste nachschrubben – fertig.

Wem das zu lange dauert, kann folgendes Ausprobieren:

  • Ganz normales Vollwaschmittel in der Toilette verteilen.
  • Eine halbe bis eine Stunde einwirken lassen
  • und dann mit der Bürste nachscheuern.

Auch demjenigen, der schon so lange mit der Reinigung gewartet hat, dass er nur noch die Toilette benutzt, wenn das Licht aus ist, kann geholfen werden:

Bei sehr starken Belägen aus Borax und Zitronensäure eine dicke Paste anrühren und im feuchten Becken verteilen. Das ganze etwa zwei Stunden einziehen lassen und dann mit voller Kraft bürsten. Danach alles mit Wasser abspülen.

Wenn man regelmäßig folgendes macht, kommt es erst gar nicht zu Belägen:

manuelle Handreiniggung!

Dafür einen Einmal-Gummihandschuh anziehen und einen Topfschwamm zur Hand nehmen. Gemeint sind die, die man auch gerne zum Spülen nimmt. Scheuermilch oder –pulver auf den feuchten Schwamm geben und damit das Becken, das Rohr und vor allem auch unter dem Rand putzen.

Bei der Reinigung auch das Außenbecken nicht vergessen, das kann mit normalen Badreiniger oder auch Allzweckreiniger abgewischt werden. Oft wird dies vernachlässigt, obwohl – ohne näher darauf eingehen zu wollen – dort die meisten Gerüche entstehen!

Hier noch ein Tipp, den man versuchen kann, wenn gar nichts mehr helfen will:

Im Baumarkt etwas Nass-Schleifpapier besorgen. Damit lassen sich tatsächlich auch die aller-allerhartnäckigsten Beläge (vorsichtig!) entfernen!

Und? Wie sieht’s bei dir in der Kloschüssel aus? 🙂
Ich weiß, dass ist ein pikantes Thema.
Nichts desto trotz freue ich mich über einen Kommentar von dir ob die Anleitung geholfen hat.

Benötigte Mittelchen

Kloschüssel reinigen – Unangenehmes, einfach erledigt: na jaokgutsehr gutsuper 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...Loading...

Danke für's Teilen

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email

{ 5 Kommentare… lies sie unten oder schreib selbst einen }

Manuela Kugler November 6, 2012 um 09:41

Vielen Dank für die interessanten Tipps. Bislang benütze ich ja in erster Linie eine Saugglocke. Das funktioniert zwar oft, aber leider nicht immer.

Antworten

Renate November 6, 2012 um 12:47

Hallo Manuela,

danke für deinen Kommentar.
Ja, manchmal muss man wirklich tiefer „eintauchen“! 😉

Antworten

Manuel Oktober 12, 2015 um 17:29

Danke Manuela, ich finde die Tipps schon sehr gut. Aber es gibt ja zum Beispiel den bekannten Slogan von Sagrotan: „Entfernt 99,99 Prozent der Bakterien“. Also das ist ja schon eigentlich zu viel des Guten, aber was wären denn zum Beispiel für eine hygienische Reinigung der Toilette gute Alternativen zu Sagrotan? Welches Hausmittel wäre denn da am geeignetesten?

Antworten

Thorsten März 4, 2016 um 23:05

Hallo Renate,

für eine Grundreinigung eignet sich auch Backpulver.
In unserer Ferienwohnung benutze ich nach jedem Mieterwechsel einen Badreiniger vom Discounter. Die Sprühflasche finde ich sehr praktisch, um jede Fläche des WCs einzusprühen.
Dann lasse ich die Chemie für 5 Minuten einwirken und wische die Toilette zwei Mal ab.
Abschließend reinige ich die Innenflächen noch mit einem Kloreiniger. Die Klärwerke halten so viel Chemie zwar für übertrieben, aber mir geht die Hygiene an der Stelle vor.

Beim Tipp mit den Außenbecken musste ich Schmunzeln. Ich gehöre ja selbst zu den Männern, aber was manche meiner Geschlechtsgenossen im Klo der Ferienwohnung fabrizieren, kommt nahe an meine Ekelgrenze.

Antworten

Michael John Mai 8, 2016 um 19:06

Da ich selber auch schon öfters mal Probleme damit hatte, habe ich die Seite http://www.klo-verstopft.de ins Leben gerufen. Dort findet ihr Tipps und Tricks wie ihr am besten das Klo btw. die Toilette reinigt, aber auch wie ihr das im Vorfeld vermeiden könnt.

Ich hoffe die Seite hilft euch weiter. Wenn ihr noch was habt, dürft ihr mir gerne schreiben…

LG

Antworten

Schreib einen Kommentar

Previous post:

Next post: