Handtaschen richtig reinigen – das lässt tief blicken

Wer sich eine Designer Handtasche kauft, hat in den meisten Fällen das Interesse, das neu erworbene Schmuckstück auch eine Weile tragen zu können. Nicht selten findet sich die Tasche in der Ecke wieder, da man sie nicht richtig gepflegt hat und das Leder stumpf geworden ist, beziehungsweise nicht mehr so richtig glänzt, wie direkt nach dem Kauf. Besonders Lederhandtaschen verlangen ein besonderes Maß an Taschenpflege.

Warum? – weil Leder die Haut eines Tieres ist und diese wie bei dem Menschen sensibel behandelt werden muss. Da man auch die menschliche Haut nicht mit Scheuermilch oder anderen starken Chemikalien wäscht, sollte man dies auch nicht mit dem Tierleder versuchen.

Die Qualität der Reinigung bestimmt die Lebensdauer

So kommen wir gleich zu unserem ersten Punkt: die Lederhandtaschen-Reinigung.

Diese erfolgt bei Modellen aus Leder ausschließlich mit dafür vorgesehenen Mitteln. Besonders gut eignet sich hier die Lederseife, die in geringen Maßen auf einen Schwamm aufgetragen wird. Das Leder der Tasche wird dann in kreisartigen Bewegungen gereinigt. So gelangt man in die Poren des Leders und füllt es wieder mit Feuchtigkeit und nötigem Fett, damit es geschmeidig bleibt und Spannkraft behalten kann. Warum nicht mit Wasser reinigen? Durch Wasser alleine trocknet Leder schnell aus. Vor allem wenn es dem Sonnenlicht ausgesetzt ist. So entstehen schnell kleine Risse, welche nach mehreren Wochen oder Monaten aufbrechen können, sodass das Leder an der Tasche bröselt.

Mit Lederseife oder Ledercreme sollte man die Tasche ab und zu pflegen. Sollte sie noch gepflegt sein und nur etwas verstaubt sein, reicht auch ein leichtes polieren mit dem trockenen Tuch aus.

Nun gibt es noch Taschen aus anderen Materialien, wie Segeltuch, Lack oder PVC. Hier handelt es sich um synthetisches Material, welches glücklicherweise wasserresistent ist. Dadurch lassen sich diese Taschen einfach nur mit einem leicht angefeuchteten Lappen reinigen.

Schon gewusst?

Über 90 Prozent der Handtaschen des Luxushauses Louis Vuitton sind aus Segeltuch gefertigt. Das macht die Modelle wie „Speedy“ und „Keepall“ so beständig und wasserresistent. Das lässt natürlich auch den Wiederverkaufswert der Modelle höher ausfallen, als bei anderen Marken.

Mit etwas Routine entwickelt ihr beim Reinigen eurer Handtaschen einen echten Workaround, was auch eine Menge Freude bringen kann.

na jaokgutsehr gutsuper (Bewerte diese Anleitung)
Loading...

Danke für's Teilen

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email

Previous post:

Next post: