Gaming Zimmer/Man Cave reinigen – vom Billardtisch bis zum Flatscreen-TV

Ein Gaming Zimmer zu haben kann toll sein, besonders Männerabende werden hier gerne gefeiert. Aber nach so einem Männerabend heißt es, mit dem Aufräumen und dem Saubermachen beginnen. So schön ein Gaming Zimmer sein kann, es zu putzen kann wirklich lästig sein und viel Arbeit machen. Hier haben wir einige Tipps aufgeführt, die euch das Putzen erleichtern können. Wir zeigen euch dabei, wie ihr alles vom Billardtisch über den Roulettetisch bis hin zur Minibar und zu Tastaturen reinigen könnt.

Monitore/Fernseher

Bevor ihr mit dem Putzen eures Monitors oder PCs beginnt, schaltet auf jeden Fall den Monitor aus und nehmt den Stecker aus der Steckdose. Mikrofasertücher eignen sich gut für Bildschirme, aber auch ein Taschentuch reicht schon oft aus. Es gibt natürlich auch spezielle Reinigungstücher, die für Monitore hergestellt werden. Bei einem Verbrauchertest haben die Hama Office-Clean Bildschirmreinigungstücher eine besonders hohe Punktezahl und die Note 1,5 (sehr gut) erhalten. Aber normalerweise ist es nicht nötig, besondere Tücher zu verwenden. Oft reicht, wie gesagt, auch schon ein Taschentuch aus. Wenn die Flecken allerdings recht hartnäckig sind, kann ein Tuch leicht angefeuchtet werden. Auf keinen Fall sollte das Tuch nass sein. Wenn sich Flecken nur sehr schwer entfernen lassen, kann ein Bildschirmreinigungstuch helfen. Damit den Fleck leicht reiben. Es sollte aber nicht zu viel Druck ausgeübt werden, wenn man mit dem Tuch über den Bildschirm fährt.

Billardtische

Danke an pixabay.com

Danke an pixabay.com

Billardtische können ein Gaming Zimmer zu einem tollen Ort machen, an dem man mit Freunden und Familie zusammen viel Spaß haben kann. Alleine in den USA wurde mit Billardtischen ein Umsatz von 2,2 Milliarden Dollar im Jahr 2006 erzielt. Im Jahr 2011 wurde mehr Billardzubehör und Indoor-Spiele (371 Millionen Dollar) in den USA gekauft als Snowboardausstattung (283 Millionen Dollar) oder Tauchausrüstung (348 Millionen Dollar). Aber so toll sie auch sind, nach einer ausgiebigen Party oder nach langjähriger Benutzung können diese Spieltische anfangen, etwas schäbig auszusehen. Es hilft daher, wenn man sie regelmäßig säubert, um sie instand zu halten.

Es gibt spezielle Bürsten für den Billardtisch, die nur ein paar Euro kosten und mit denen der Filzbelag geschont wird. Am besten bürstet man den Schmutz von der Tischmitte mit einem geraden Strich an die Ränder und lässt ihn in die Löcher fallen. Dann kann ein Staubsauger verwendet werden, um den Staub aus den Löchern zu saugen. Dafür eignet sich die schmale Staubsaugerdüse am besten, die bei den meisten Staubsaugern enthalten ist. Sie ist übrigens auch für Sofaritzen praktisch. Wenn ihr also Sofas in eurem Spielzimmer stehen habt, ist das das geeignete Werkzeug dafür. Hartnäckige Flecken auf dem Filz sollten mit einem speziellen Billardreiniger bearbeitet werden, wenn sie nicht mit einem feuchten Tuch abgetupft werden können. Andere Reinigungsprodukte könnten dem Filz der Billardtische schaden. Abschließend müssen noch die Kugeln abgewischt werden, damit sie nicht mit Staub oder Fusseln bedeckt über den Tisch rollen und wieder alles schmutzig machen.

Danke an pixabay.com

Danke an pixabay.com

Flipperautomaten

Es ist möglich, die Mechanik eines Flipperautomats im Inneren der Maschine gründlich zu reinigen (mehr dazu im Video unter diesem Absatz), aber wir empfehlen, das einem Fachmann zu überlassen. Das Spielfeld kann aber durchaus gesäubert werden. Zuerst sollten aber alle kleinen abnehmbaren Teile auf dem Spielfeld entfernt werden. Um das Spielfeld zu säubern eignet sich ein Glasreiniger. Dazu einfach auf das Spielfeld spritzen und mit einem Mikrofasertuch abwischen. Es ist wichtig, kein Mittel zu verwenden, das zu aggressiv ist oder scheuert, da dadurch die bemalte Oberfläche mit abgenommen werden könnte. Ist das Spielfeld saubergewischt worden, kommt das Wachsen dran. Es ist darüber hinaus wichtig, kein Wachs zu verwenden, das scheuert oder die Oberfläche angreifen kann. Ein einfaches Autowachs eignet sich normalerweise gut, sofern es eben nicht zu aggressiv ist. Das Wachs sollte eine Paste sein.

Das Reinigen der Automaten im Inneren sollte lieber einem Fachmann überlassen werden.

Roulettetische

Der Umsatz für Brettspiele und andere Spiele, die im Haus gespielt werden, beträgt in Deutschland 2017 etwa 67 Mio. Euro. Pro Kopf sind das in etwa 0,8 Euro. Spiele im Haus sind also bei Deutschen weiterhin beliebt. Viele besitzen auch ein Roulettespiel oder einen Roulettetisch zu Hause. Die Oberflächen von Roulettetischen können mit dem Bürstenaufsatz eines Staubsaugers gereinigt werden. Dabei darauf achten, dass gleichmäßig gesaugt wird, damit keine Streifen zurück bleiben. Roulettematten aus Filz können mit einer weichen Bürste vorsichtig bearbeitet werden. Flecken können bei Tisch und Matte mit einem feuchten Tuch abgetupft und aufgesaugt werden. Dabei sollte nicht daran gerieben werden. Notfalls sollte der Fleck mit einem speziellen Reinigungsmittel für den Filz, der auf dem Roulettetisch verwendet wird, bearbeitet werden. Achtet darauf, die Zahlen und Linien nicht zu beschädigen.

Eine Roulettescheibe ist allerdings etwas schwieriger sauberzumachen, da sie so viele kleine Fächer besitzt. Genaugesagt besitzt sie 37 oder 38 Fächer, je nachdem welches Spiel gespielt wird. Französisches oder Europäisches Roulette besitzt 37 Fächer, weil nur eine Null vorhanden ist. Amerikanisches hingegen verfügt über zwei Nullen und besitzt daher 38 Fächer. Somit ist der Hausvorteil etwas höher, denn es gibt noch ein zusätzliches Fach. Aber mit einigen guten Reinigungsmitteln sollte das kein Problem sein. Um Scheuern zu vermeiden ist es am besten, zuerst mit einem Wattestäbchen in die Fächer zu fahren, um den Staub und Schmutz zu entfernen. Achtet darauf, dass keine Wattefussel abfallen, denn sonst könnte die Kugel in ihrer Bahn behindert werden. Eine sehr weiche Zahnbürste eignet sich für härtere Fälle. Seid aber vorsichtig, damit ihr die Zahlen nicht abscheuert und testet es lieber vorher an einer Stelle, an der es nicht auffällt.

Wenn ihr all das erledigt habt, habt ihr super Arbeit geleistet. Euer Gaming Zimmer strahlt sicher schon. Habt ihr noch Zeit übrig, könnt ihr mit einer Tastaturbürste den Staub und Dreck aus eurer Tastatur entfernen. Und als i-Tüpfelchen fahrt mit einem weichen Tuch und warmen Wasser über die Plexiglas-Linse eurer Webcam. Verwendet dafür aber auf keinen Fall ein Mikrofasertuch, ein Reinigungsmittel und auf jeden Fall keinen Alkohol oder ein Mittel, das scheuert. Hier sich nur mit einem feuchten Tuch herantrauen!

Wir hoffen, ihr fandet den einen oder anderen Tipp hilfreich. Schreibt mir doch einen Kommentar und erzählt, wie ihr euer Gaming Zimmer reinigt.

Danke für's Teilen

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Email

Schreib einen Kommentar

Previous post: